Schloss-Schreiber (16)

Gestern um 18:00h fand meine Abschlusslesung als Bergedorfer Schloss-Schreiber statt. Im Veranstaltungssaal des Bergedorfer Schlosses las ich Heiteres, Romantisches, Episches und etwas Lyrik. Neben einem Kurzprosatext, der zur Gänze hier in Bergedorf entstanden ist, gab ich einen kurzen Auszug aus meinem Wüstenepos. Hiervon habe ich in Bergedorf rund 1/4 der geplanten Länge verfasst. Eine Zuhörerin erklärte, dass Sie ein Gedicht auf meiner Homepage zu einem eigenen lyrischen Text inspiriert hat. Der Gedicht trug die Dame dann auch vor; ich glaube, es hat nicht nur mich begeistert. Danach habe ich gesungen – und zwar ein Gedicht aus meinem Jugend-Fantasyroman, den ich hier in Bergedorf beenden konnte.
 
Zuletzt hieß es Abschied nehmen. Die Organisatoren des Schloss-Schreiber Stipendiums, Ella und Huug, wünschten mir alles Gute für meine (schriftstellerische) Zukunft. Diese Glückwünsche konnte ich nur zurückgeben und mich bei all den hilfsbereiten BergedorferInnen bedanken, die meinen Aufenthalt zu einem außergewöhnlichen Erlebnis werden ließen. Neben Ella und Huug möchte ich hier besonders Sandra, Annette, Stefan, Lisa, Schanett, Ulf, Heidi und Janika erwähnen – ohne euch wäre ich hilflos durch Bergedorf getapst, hätte nicht halb so viel Spaß gehabt und kaum Neues und Interessantes erfahren. Es war eine tolle Zeit, die leider viel zu schnell vergangen ist!
 
Tschüss-Lesung
 
Tschüss-Lesung
 
Tschüss-Lesung