Schloss-Schreiber (13)

Ein aufregendes Wochenende liegt hinter mir. Am Samstag, 20.09, fand bei prachtvollem Wetter die Lesewanderung vom Schloss Bergedorf zur Sternwarte statt. Mit dabei war auch Jungautorin Janika Hoffmann, die fantastische Kurzgeschichten dargebracht hat. Nicht immer ist sie dabei am Boden der Tatsachen geblieben, sondern schon mal in die Bäume aufgestiegen. Meine Wenigkeit hat zwei humorvolle Texte, etwas Lyrik und eine – ja, auch das schreibe ich – romantische Geschichte vorgelesen. Bei der Sternwarte angekommen haben wir uns den großen Refraktor (ein seeehr großes Fernrohr) und die alte, zauberhafte Bibliothek angesehen. Janika und ich waren uns einig, dass eine solche Bibliothek in jeden Haushalt gehört.
 

Am Sonntag, 21.09, startete um 14:00h der Workshop Schreib-kreativ! Abgehalten wurde er in den Kellergewölben des Bergedorfer Schlosses. Zu diesem Zweck mussten wir zuerst Hugo, das Schlossgespenst, vertreiben, der meine Flipchart mopsen wollte. Nach einer kurzen Einführung gab es ein paar Übungen unter dem Motto „Wie schreibe ich spontan kreative Texte?“ Am Ende sollten die TeilnehmerInnen einen Kurzprosatext zu Papier bringen. Die Ergebnisse waren spannend, unterhaltsam, inspirierend – und fantastisch kreativ. Ob das vielleicht daran lag, dass alle Anwesenden schon Schreiberfahrung hatten? Zwei der Teilnehmerinnen, Roxana und Victoria, treten kommende Woche bei der deutschsprachigen U20 Poetry-Slam Meisterschaft in Berlin an. Von Roxana hörten wir zum Abschluss drei mitreißende Texte, wovon zumindest einer – im Idealfall alle drei – kommende Woche in Berlin zu hören sein werden. Ich wünsche den beiden Jung-Slammerinnen alles Gute und viel Erfolg!
 
Schreibworkshop
 
Eine kleine Erfolgsmeldung kann ich auch noch verkünden: Am Samstag habe ich eines meiner Ziele als Schloss-Schreiber erreicht und einen Roman fertiggestellt. Das Jugend-Fantasywerk mit dem Arbeitstitel RISS habe ich vor mehr als acht Jahren begonnen. Die Erstfassung hatte noch 1.000.000 Zeichen (oder rund 700 Buchseiten). Die jetzige bringt es auf „nur“ noch 500.000 Zeichen. Ob es dieselbe Geschichte ist, wie zu Beginn? Jein. Auf jeden Fall ist sie besser geworden! :)
 

RSS
Facebook
Twitter
YouTube