Schloss-Schreiber (2)

Spät aber doch mein erster Beitrag als offiziell angelobter Bergedorfer Schloss-Schreiber. Leider gab bzw. gibt es internettechnische Probleme. In meiner Wohnung (die im Übrigen toll ist) ist der Mobilfunkempfang mäßig und bricht mitunter ab. D. h. ich kann nur untertags bis etwa 17:00 Uhr auf E-Mails oder Social-Media-Anfragen reagieren. Bitte hier um Nachsicht.
 
Aber jetzt alles der Reihe nach. Am Sonntag hieß es kurz nach 04:00 Uhr aufstehen und mit dem Taxi zum Flughafen Wien Schwechat. Der Flug selbst war ruhig, die hübsche weiße Tüte (oder „Sackerl“, für die Daheimgebliebenen), musste ich nicht benutzen.
 

Vom Flughafen Hamburg bis Bergedorf dauert es mit dem Zug rund eine Stunde. In der Bezirkshauptstadt wurden meine Begleitung und ich von Ella und Huug (ja, liebe Wiener, letzterer ist ein Männername), den Organisatoren des AstroArt-Literaturwettbewerbs und des Schloss-Schreiber Stipendiums, empfangen und gleich einmal ins Schloss Bergedorf geführt. Ein Turmzimmer habe ich zwar nicht bekommen, dafür das prominente Soltau-Zimmer im ersten Stock.
 
Schloss Bergedorf
 
Arbeitsplatz
 
Zu meiner Wohnung darf ich nicht allzu viel verraten (meine liebe Gastgeberin möchte anonym bleiben), also nur so viel – sie ist groß, befindet sich am Waldrand und der Blick in den Garten sieht so aus:
 
Ausblick
 
Am Abend vor der Preisverleihung hatte ich das Vergnügen, angefeuert von Pressefotograf Carsten Neff eine Stunde lang auf Betonmauern, Felsen und Brückengeländern herumzuturnen. Danach fanden die Preisvergabe des AstroArt-Literaturwettbewerbs und die Angelobung des Schloss-Schreibers in den Räumlichkeiten der Burg statt (Hinweis: Ich verwende „Burg“ als Synonym zu „Schloss“, korrekt und vollständig heißt es „Bergedorfer Schloss - Museum für Bergedorf und die Vierlande“). Den ersten Platz des AstroArt-Literaturwettbewerbs belegte Matthias Tonon (ganz links), ich wurde Dritter (halb links), Huug ist einfach ein toller Redner und Organisator (halb rechts) und Iris Leister (ganz rechts) wurde Zweite.
 
Preisträger
 
Gesponsert wurden die Preise und das Schloss-Schreiber Stipendium von der Hamburger Volksbank, am Abend vertreten durch die Sprecherin und Mit-Jurorin Heidi Melis. Der Bezirk Bergedorf hat die Veranstaltung unterstützt. Bezirksamtsleiter Arne Dornquast war ebenso zugegen, wie die Leiterin der Bergedorfer Museumslandschaft Dr. Schanett Riller sowie Ulf Busse, Redakteur der Bergedorfer Zeitung; und ja, Ulf hat sich meinen satirischen Kurz-Krimi „Moorpackung“ sehr zu Herzen genommen!
 
Chefredakteur
 
Mein Gewinnertext "Moorpackung" kann HIER als PDF heruntergeladen und gelesen werden.
 
Gestern standen intensive Planungsgespräche mit Frau Dr. Riller, Ella und Huug zu meinen Veranstaltungsideen am Programm. Einige Events konnten inzwischen fixiert werden (mehr dazu morgen), andere sind im Wartungsmodus. Manche mussten wir auch abändern (aus „Lese-Run“ wurde „Lese-Gang“) oder sie sind aufgrund des engen Zeitfensters nicht durchführbar.
 
Kurze Anekdote: Auf der abendlichen Rückfahrt von Hamburg nach Bergedorf kam ich in den Genuss der deutschen Streikfreudigkeit: In der Station „Mittlerer Landweg“, drei Haltestellen vor Bergedorf, hieß es auf einmal „Alles aussteigen – vor uns ist ein Zug, der bestreikt wird!“. Aber das war kein Problem, weil der Bus, der einmal pro Stunde fährt, pünktlich nach einer Stunde gekommen ist und uns nach Bergedorf gebracht hat. Beim anschließenden Heimweg durch das Bergedorfer Gehölz konnte ich auch das Sardinen-Feeling wieder abschütteln.
 
Voraussichtlich morgen gibt es eine erste Liste mit Veranstaltungsterminen. Wer mich als Schloss-Schreiber „live“ erleben möchte, kann während der Öffnungszeiten des Museums (Dienstag – Sonntag, 11:00 bis 17:00 Uhr) vorbeikommen. Von 13:00 bis 17:00 Uhr schreibe ich im Soltau-Zimmer. Es gibt auch noch ein paar Bücher, die signiert erworben werden können. Andere Alternativen, mich anzutreffen, sind gegen 12:00 Uhr im Bergedorfer Schlosspark (essend). Oder am Vormittag im Bergedorfer Gehölz (laufend). Wem das nicht reicht, der kann mir gern eine E-Mail schreiben. Oder mir auf Facebook bzw. Twitter folgen. Und natürlich, meinen Blog lesen.
 

1293 Besucher gesamt | 2 Besucher heute
~ gepostet unter Veranstaltungen | Permalink ~

  1. Georg Kostroun schreibt:

    Lieber Mortimer,
    als Wiener aus dem 3.Hieb,zeitweise bei Austria Tabak in Hainburg tätig,aber seit langer Zeit in
    Bergedorf und Wentorf lebend,habe ich es bedauerd letzten Sonntag nicht im Schloss gewesen
    zu sein.
    Letztes Jahr konnte ich Deine Vorgängerin Eva Woske Nimmervoll kennenlernen.

    In Bergedorf und Umgebung kenne ich einige interessante Leute.Falls gewünscht stelle
    ich gerne einen Kontakt her..
    Unabhängig davon lade ich auch gerne zu einen Gespräch bei grünen Veltliner oder Zweigelt ein.

    bei Zustimmung und telefonischer Verabredung Abholung selbstverständlich.

    Mit herzlichen Gruß und habe die Ehre
    Georg Kostroun
    Tel.040/7204746

  2. Eva Woska-Nimmervoll schreibt:

    Hallo Mortimer,
    ich hoffe, Du hast Dich als mein Nachfolger gut eingelebt - falls Du Fragen hast (die Du dich vor Ort nicht zu fragen traust :-)) kannst Du mich gerne per Mail (schloss-schreiberin@aon.at) erreichen! (Meinen alten Hamburg-Blog http://bergedorfer-schloss-schreiberin.blogspot.co.at hast Du ja sicher auch schon gesehen - da findet sich vielleicht auch der ein oder andere nützliche Insider-Tipp :-)
    Gerne wäre ich bei Deiner Inthronisierung dabei gewesen, leider war ich verhindert :-( Wenn Du nur halb so viel Spaß hast wie ich, sollte dieses Monat für Dich eine wunderbare Zeit werden...
    Alles Liebe, Eva

  3. Mortimer schreibt:

    Hallo Eva!
    Vielen Dank für deine Nachricht und das Angebot - noch sind die Bergedorfer sehr hilfreich, aber wer weiß, ob es so bleibt ;) Habe mich jedenfalls gut eingelebt und auch deinen Blog entdeckt. Die letzten zwei Wochen waren sehr ereignisreich, positiv und arbeitsam; ich bin zuversichtlich, dass es so weitergeht :)
    Dir auch alles Liebe & Gute für deine weiteren Projekte!
    Mortimer

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.