Geschafft!

Nach meinem heutigen neunstündigen Schreibmarathon kann ich verkünden: Mein neunter Roman ist fertiggestellt! Fast habe ich sogar meine persönliche Deadline eingehalten (die war am 31. Oktober, aber da hat mich ein halloweenscher Impulslauf mit 5km in 21min aus der Bahn geworfen).
 
Ja, und was ist fertig? EINÖDE 12 - Neubeginn natürlich. Der vierte und letzte Teil meiner Zahlenthriller-Reihe (KABINE 14 | 13 GEBOTE | EINÖDE 12 - Endzeit | EINÖDE 12 - Neubeginn) hat es auf 347 Seiten gebracht - also rund fünfzig Seiten mehr, als anfangs veranschlagt. Gemeinsam mit EINÖDE 12 - Endzeit (praktisch können die Romane als ein Buch gesehen werden) kommt mein Werk auf rund 600 Seiten. Rechnet man alle drei bzw. vier Bücher der Reihe zusammen, sind es sogar knapp 1500 Seiten. Vor wenigen Jahren hätte ich mir nicht träumen lassen, dass ich so ein langes, zusammenhängendes Werk überhaupt schreiben kann.
 
Aber genug der Zahlen. Was geschieht weiter? In den kommenden Tagen steht die Erst- oder Grobkorrektur an. In dieser Phase kann sich inhaltlich noch das eine oder andere ändern, ein paar Seiten werden also noch dazukommen (wahrscheinlich) oder wegfallen (unwahrscheinlich). Danach folgt parallel zur Zweitkorrektur die Beanspruchung und das Feedback meiner Testleser - auch das wird rund eine Woche dauern. Schlussendlich, etwa Mitte November, werden die letzten Feinheiten in den Buchblock eingepflegt, wie korrekte Silbentrennung, Layout oder Covertexte; und auch das Coverbild muss überarbeitet werden.
 
Wenn der Zeitplan hält, geht EINÖDE 12 - Neubeginn zu Beginn der letzten Novemberdekade an den Verlag; und müsste noch im November als Taschenbuch erhältlich sein. Das E-Book dauert erfahrungsgemäß zwei Wochen länger. Auch erste Lesungen sind in Planung. Mehr dazu folgt.
 

265 Besucher gesamt | 2 Besucher heute
~ gepostet unter Werke/Projekte | Permalink ~