Gewinnspiel MokoKo-Kekse!

Veronika ist schuld! Die Leiterin des Verlag Mondwolf hat mir praktisch aufgezwungen, dass ich bei meiner Signier- und Plauderstunde auf der Buchmesse in Leipzig irgendetwas gaaanz Tolles mache. Okay, nein, das hat sie nicht - aber ich habe mir überlegt, was könnte ich neben signieren und plaudern noch anstellen? Zuerst dachte ich daran, mich anlehnend an meine fantastische Satire FAULE LADUNG als Klabauter zu verkleiden. Das hakt sich allerdings mit meinem Status als Thriller-Autor. Da ich auf der Buchmesse in Leipzig auch meinen neuen Thriller 13 GEBOTE signiere, könnte es für etwas Verwirrung sorgen, wenn ein blau bemaltes Männchen in die Bücher kritzelt. Dann habe ich überlegt, mir einfach Spitzohren aufzukleben - allerdings werden mir die abgehackt, sobald ich mich dem Verlag ohneohren nähere. Also besser keine Ohren.
 
Schlussendlich hatte ich den genialen Einfall - ich backe Kekse und verpacke sie gleich in ein Gewinnspiel. Und das geht so: Heute habe ich MokoKo-Kekse gebacken. Hä? Nein, das hat nichts mit der europäischen Kunststilrichtung zu tun. Es handelt sich um Mo(rtimer)s koboldfeine Kokos-Kekse. Solange der Vorrat reicht, kriegt jeder, der mich am Stand des Verlag Mondwolf oder ohneohren antrifft, ‚nen Keks! Aber aufgepasst: Schmafou, ein Klabauter und der Held aus meiner fantastischen Satire FAULE LADUNG, hat seine kleine, weiße Lieblingsmuschel verloren - und diese ist ausgerechnet in den Keksteig gefallen! Wer sie findet, erhält als Finderlohn eine Taschenbuchausgabe von FAULE LADUNG; selbstverständlich signiert und mit einer originalen Schmafou-Skizze. Also, wenn das kein Ansporn ist ... auf zum Kekseknabbern!
 

508 Besucher gesamt | 1 Besucher heute
~ gepostet unter Gewinnspiele, Veranstaltungen | Permalink ~