Schloss-Schreiber (10)

Schon wieder sind drei Tage vorbei. Wie ging das so schnell? Dazu fällt mir Paulchen Panther ein:
 
Wer hat an der Uhr gedreht, ist es wirklich schon so spät?
 
Halbzeit ist’s – die Hälfte meines Aufenthalts als Bergedorfer Schloss-Schreiber ist schon wieder vorbei. Unerhört eigentlich. Aber weil unerhörte Dinge auch ausgedrückt werden müssen, fand gestern (Sonntag, 14.09) die Halbzeit-Lesung im Schloss Bergedorf statt. Diesmal wurde mein Arbeitsplatz, das Soltau-Zimmer im ersten Stock, als Veranstaltungsort ausgewählt. Vor rund zwanzig Personen las ich den unerhörten Text „Schweineborsten“, den ich hier in Bergedorf vollenden konnte. Huug, Mitorganisator des AstroArt-Literaturwettbewerbs und des Schloss-Schreiber Stipendiums, hat mich danach durch einen Fragemarathon gejagt. Ziemlich unerhört. So musste ich etwa gestehen, dass mir die ansässige Bevölkerung schon einige (ungewollte) Inputs für Geschichten gegeben hat und ich derzeit an drei Romanen schreibe, aber nur einen hier in Bergedorf fertigstellen werde. Anschließend brachte ich eine Leseprobe aus meinem Kitzbühel-Thriller KABINE 14. Ein paar der ZuhörerInnen waren sogar mutig genug, mir ein – signiertes – Exemplar abzukaufen. Gar nicht unerhört.
 
Wer übrigens meine Krimi-Satire „Moorpackung“ lesen möchte, die beim AstroArt-Literaturwettbewerb den 3ten Platz belegte und mir den Aufenthalt als Schloss-Schreiber ermöglichte, kann den Text HIER als PDF herunterladen.
 
Schweineborsten
 
Fragerunde
 
Lesung KABINE 14
 
PS: Die für Samstagnachmittag angesetzte literarische Schnitzeljagd für Kinder kam mangels TeilnehmerInnen leider nicht zustande. Die zum Erjagen gedachte Schatztruhe steht jetzt geöffnet vor meinem Schreibtisch – und die süßen Schätze können von Museums- bzw. Schloss-Schreiber-Besuchern frei entnommen werden.
 
PPS: Morgen bin ich nicht im Schloss. Stattdessen werde ich in der Stadt Hamburg unterwegs sein. Nach zwei Wochen hier in Bergedorf war das überfällig – allein aufgrund der dreitausendvierhundertneunundsiebzig Besichtigungsempfehlungen, die ich von allerlei Leuten bekommen habe. Vermutlich werde ich nicht alle schaffen. Aber versuchen kann ich’s ja.
 

1455 Besucher gesamt | 1 Besucher heute